Produkt

Einsetz- und Einpresstechnik

Verbindungstechnik kann mehr – WEBER bietet mehr. Zur Automatisierung von Montageprozessen gehört auch die Einsetztechnik und Einpresstechnik. In diesem Bereich bietet WEBER innovative stationäre oder handgeführte Systeme. Mit den Setzeinheiten und Einpresseinheiten für Stifte, Bolzen oder Clips werden dauerhafte kraftschlüssige oder kraft- und formschlüssige Verbindungen realisiert. Alle Systeme verfügen über automatische Zuführungen bzw. intelligente Steuerungen und ermöglichen hohe Prozesskräfte beim Setzen bzw. Einpressen. Eine Qualitätskontrolle kann während des Fügeprozesses durch eine Kraft-Weg-Überwachung erfolgen. Jedes Setzgerät wird pneumatisch angetrieben.

Hohe Standzeiten durch verschleißfeste Flächen
Stifte, Bolzen oder Clips für kraft- und formschlüssige Verbindungen
Höchste Flexibilität durch kompakte Bauweise
Wenig bewegte Masse für schnelle Taktzeiten
Weitere Informationen zur Einsetz- oder Einpresstechnik

Stationäres Einpresssystem PEB

Die Spindelbaureihe PEB ist als stationäres System ausgelegt und wird beim Einpressen von Verbindungselementen eingesetzt. Die Vorschubkraft wird pneumatisch erzeugt. Für die verschiedensten Anwendungsfälle sind angepasste Baugrößen verfügbar. Die Qualitätskontrolle des Einpressvorgangs erfolgt über Tiefe und optional Kraftaufwand.

Handgeführte automatisierte Setzeinheit HPP

Das handgeführte Einsetz- und Einpresssystem HPP wird pneumatisch angetrieben. Dadurch verbessern sich die Handlingeigenschaften spürbar – die Einpresskräfte werden minimiert. Beim HPP werden die automatisch zugeführten Verbindungselemente in eine Bohrung eingedrückt oder auf ein Bauteil aufgesetzt.

Häufig gestellte Fragen über Einsetz- bzw. Einpresstechnik!

Wie schnell können Elemente vollautomatisch mit Zuführung gesetzt werden?

Taktzeiten von Start – Start < 0,7 Sek. sind möglich.

Wie kann die Prozesssicherheit und die Qualität bei der Einpresstechnik oder Setztechnik gewährleistet werden?

Die Prozesssicherheit der Setzspindel und Einpressspindel wird durch umfangreiche Sensorik gewährleistet. So dient z. B. die Kraft-Weg-Überwachung als ein wichtiger Baustein der Qualitätskontrolle.

Was ist der Unterschied zwischen Einsetztechnik und Einpresstechnik?

Das Setzen umfasst Fügeverfahren, bei welchen die Verbindung durch Schwerkraft, Formschluss oder Federkraft bewirkt wird. Beim Einpressen oder Anpressen werden Fügeteile bzw. Hilfsfügeteile dagegen elastisch verformt und durch Kraftschluss lösen verhindert.

Wie viel Setzkraft bzw. Einpresskraft kann bei den Systemen realisiert werden?

Mit handgeführten Systemen wie der HPP erreicht man bis zu 200 N, während ein stationäres Setzsystem wie die PEB bis 10 kN erreichen kann.

Was ist eine automatisierte oder vollautomatische Setzeinheit bzw. Einpresseinheit?

Setzeinheiten oder Einpresseinheiten schaffen mit Druck dauerhafte kraftschlüssige oder kraft- und formschlüssige Verbindungen für Stifte, Bolzen oder Clips. Bei einem vollautomatischen bzw. automatisierten Setz- oder Einpresssystem wird mittels automatischer Zuführung der Verbindungselemente eine extrem kurze Taktzeit realisiert.

WEBER Schraubautomaten
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.